Dienstag, 21. Februar 2017

Wieder Orchideen zum Geburtstag , aber ein anderer Spruch


    

   

Ich hoffe, dass man es erkennen kann, dass ich die goldene Schrift auf  Transparentpapier aufgebracht habe und dann erhaben auf die Karte geklebt habe. Ich finde, so sieht es edler aus. Die 3 Blüten, das Blatt, der Schmetterling und die Schleife  sind ja auch erhaben auf der Karte.
Die ausgebogten Ränder der A5-Karte habe ich mit einem Calligraphy - Stift 
( Firma Lehmann & Weber ) mit der 5 mm Seite mit der Farbe 6003 bemalt. 
Ebenso sind in der Karte, linke Seite die Spruch-Aufleger jeweils passend farblich umrandet.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Eine Orchidee zum 85. Geburtstag einer sehr lieben Nachbarin



 Meine liebe Nachbarin hatte  mit der Einladung zu ihrem Geburtstags-Brunch darum gebeten, ihr keine Blumen zu schenken, da sie nach dem Wochenende gleich wieder ins Krankenhaus musste.
So erfreute sie sich um so mehr an dieser Orchidee auf der Geburtstagskarte und auch an den Sprüchen  -  innen tiefsinnig - heiter und auf der Rückseite  ernst, aber treffend.

Mittwoch, 8. Februar 2017

Zum 75. herzliche Geburtstagswünsche für einen SKATSPIELER

 



Dieser Jubilar ist mir sehr gut bekannt, es ist mein Ehemann  -  also konnte ich mich mit passenden Sprüchen nicht bremsen, nicht nur innen, sondern auch noch auf der Rückseite.  Übrigens : das Zitat "...im Sauseschritt ..." stammt von Wilhelm Busch, im handgeschriebenen Text von mir beziehe ich mich auf ihn.
Auch auf das Kuvert  habe ich noch  die Spielregeln für`s  Skat geklebt.

Mittwoch, 1. Februar 2017

" Wenn die Welt zu ändern wär . . . "



    Hildegard Knef
           
            28.12.1925 - 1.2. 2002


   Vor 15 Jahren verstarb 
   die großartige und vielseitige 
   deutsche Künstlerin,
   Schauspielerin und Chansonette.


            UNVERGESSEN  !


Wenn die Welt zu ändern wär',                                    Wenn die Welt zu ändern wär',
dann wär das alles halb so schwer,                             dann wär' das alles halb so schwer,
dann ging alles gerade                                           dann käm’ statt dem kleinen Glück
und nicht schief und krumm                                    vielleicht das große auch mal her.
und kreuz und quer.


Wenn ein Knopf zum Dreh’n dran wär'                          Steigt das Glück dir dann zu Kopf,
und `ne Gebrauchsanweisung drin,                           dann drehst du wieder an dem Knopf
die auch zu verstehen wär',                                   doch ich frag mich tut am End’
das wäre wirklich ein Gewinn.                               man das im richtigen Moment.


Doch die Welt bleibt so                                       Denn als Weltverbesserer
und lässt uns keine Wahl,                                     kommt der kleine Mann
jeder bettet sich so wie er kann,                          drückt mit gutem Willen auf den Knopf
ist auch sein Bett ihm oft zu schmal.                      und richtet doch nur Unheil an.

Wenn die Welt zu ändern wär',                                 Drum scheint es mir besser,
dann wär der Bettler Millionär                             bleibt die Welt wie jetzt, so ungefähr
und ob das wohl besser wär',                                 denn das Unglück wird nur größer,
das zu entscheiden, das wär' schwer.                          wenn die Welt zu ändern wär'.


Komponist: Gert Wilden                   Erstmals im November 1964
Texter: Charly Niessen                   von Hildegard Knef gesungen.


Hat  auch  heute  nichts  an  Aktualität  verloren.

Sonntag, 29. Januar 2017

" Geh deinen Weg . . . " - herzliche Verabschiedung des Geschäftsführers für die Übernahme anderer Aufgaben


                         



Diese Karte zur Verabschiedung des Geschäftsführers von meinem benachbarten Pflegeheim habe ich für das Kollektiv des Personals gestaltet  -  auch den Text dazu gereimt, den ich aber nicht veröffentliche  (siehe letztes Foto), da er doch recht persönlich ist.
Der wesentliche Bestandteil dieser Karte besteht aber in dem kleinen Büchlein mit dem irischen "Desiderata" -  Geh deinen Weg  . . , das ich auf der Karte angebracht habe.
Sehr gut kam auch der kleine Metall-Rahmen mit dem Foto vom Eingang des Pflegeheims auf der verzierten Hülle  an. Das habe ich nur angebunden, sodass es auch woanders platziert werden kann.

Samstag, 28. Januar 2017

Eine warme Mütze und dazu einen langen Schal " für einen jungen Mann "


Diese warme Mütze sollte ich für Kopfumfang 54 cm und mit Norwegermuster stricken. 
Ich arbeite nicht gern nach Mustervorlage, sondern nach Gedanken  -  hoffe also, dass sie passt und gefällt, warm hält sie bestimmt. 
Aus den Wollresten in den gleichen bzw. ähnlichen  Farben habe ich noch einen längs gestreiften  Schal gestrickt, der 2,25 m lang und 22 cm breit geworden ist. So kann er bestimmt dreimal um den Hals geschlungen werden.