Freitag, 29. August 2014

Eine Orchideen - Karte zum 60. Geburtstag


 

Die Freundin mag Orchideen sehr - also habe ich diesen Auftrag entsprechend gestaltet. 
Ich hebe meist von Blumenkalendern die Bilder auf - irgendwann kann ich doch mal eines gebrauchen. So ist hier das Hintergrundpapier ein blumiges Kalenderblatt. Die Orchideenblüten hatte ich vor Jahren mal in Norwegen von meiner Tochter Antje geschenkt bekommen, das hübsche Schleifenband ist aus dem Tchibo-Shop.In der Karte habe ich links den Spruch zum 60. Geburtstag, rechts ist dann noch genug Platz für die persönliche Gratulation der Auftraggeberin.
 Ganz stolz bin ich auf das große Stanzmotiv von Spellbinders, das ich dieses Mal als verzierte Hülle genommen habe. Diese Hülle ist mit einem Georgettbändchen zusammengebunden, geöffnet und nach unten aufgeklappt erscheint dann die Kartenhülle ( siehe untere Fotos).

Dienstag, 26. August 2014

Zwei Glückwunschkarten mit ausgestanzten Schmetterlingen



 
Schmetterlinge - selbst ausgestanzt - , Blüten  (  zum Beispiel Blüten von Hortensienzweigen aus dem  Baumarkt, auseinandergepflückt und mit Papierröschen neu zusammengefügt, den Draht über einem Grillspiess gedreht )  und  edle schwere( 250 g bis 300 g ) Papiere mit Spitzendruck, mit Goldfolie bedruckt und dann eben  so, wie es mir gefällt zusammengestellt  -  diese Karten bastele ich sehr gern und mit großer Freude.

Freitag, 22. August 2014

Herzliche Glückwünsche zur Einschulung von der Uroma

 

Das ist eigentlich schon eine fertige Karte, die ich noch verziert und eine Geldtüte eingebaut habe. Die Verzierungen sind bemalte Holzstreuteile und die Schleife und der Schriftzug " Zum Schulanfang ". Aus einer weiteren Karte habe ich die Zuckertüte ausgeschnitten und innen links als Geldtüte eingearbeitet. Die Wünsche für die Ur-Oma habe ich geschrieben, weil der alten Dame das Schreiben schwer fällt. 
Das mache ich gern  -  auch für andere Kunden.  (  Kundenpflege ! )

Mittwoch, 20. August 2014

Gratulation zur Geburt eines Jungen und eines Mädchens

Diese süssen Motive für Karten zur Geburt eines kleinen Mädchen und kleinen Jungen habe ich von der Firma KANBAN.  Ich habe nur noch alles zusammengefügt und verziert  -  und fertig.
Innen  habe ich für einen Geldschein oder einen Gutschein kleine Geschenkkuverts eingearbeitet.
In unserem Dorf wurden diesen Sommer 2 Babies geboren  -  das ist ein erfreuliches Zeichen, das die Zukunft sichern hilft.   Ich freue mich darüber,  wenn Kinder  geboren werden, wenn die Dörfer nicht aussterben.  Die Landflucht  ist schon teilweise beängstigend, wenn man die leer stehenden und langsam verfallenden Gehöfte hier und dort sieht. Andererseits kaufen auch oft Berliner als Wochenendgrundstück solche Bauernhöfe.  Die ortsansässigen Nachbarn versorgen oft während der Woche die Pferde, die die Großstädter dann am Wochenende als Freizeitsport reiten.

Freitag, 15. August 2014

Abschied von einer Freundin - Maria fliegt zurück nach Arizona



. Fast 15 Jahre lebte und arbeitete Maria  aus Phönix / Arizona  in Berlin. Nachdem sie nun allein ist, zieht es sie wieder zurück in ihre Heimat. Jetzt im August fliegt sie nach Hause. Ihre Arbeitskollegin und Freundin Carola verabschiedet sich mit dieser Karte, innen sind persönliche Erinnerungsfotos und das Versprechen, sich nicht zu vergessen.

Mittwoch, 13. August 2014

Ich hatte am vergangenen Wochenende Goldene Konfirmation

 

Das ist unsere St. Nikolai - Kirche in Jessen an der Schwarzen Elster.  Hier wurde ich 1964 auch konfirmiert. Getauft wurde ich in meinem Elternhaus - also eine sogenannte " Haustaufe " - da meine Großmutter väterlicherseits schon viele Jahre sehr krank war.
Auf dem Bild rechts ist die 1. Strophe des Jessener Heimatliedes abgedruckt.
Dieses Lied mit allen 5 Strophen,  gedichtet zur Melodie  von 
"O alte Burschenherrlichkeit" 
von dem früheren Oberpfarrer Ludwig Hosch ( 1859  -  1930 ),
ist natürlich in Jessen zum Schul- und Heimatfest  ein   MUSS .
Am  Sonnabend, d. 9. August 2014 hatte der Pfarrer Bernhardt  mit dem Gemeindekirchenrat zu einer festlichen Kaffeetafel vor dem Altar eingeladen. Hier stellten wir uns noch einmal kurz vor, denn es war ja nicht nur unser Jahrgang anwesend, sondern auch ältere Konfirmanden, die ihr Jubiläum ebenfalls begingen. So war die älteste Jubel - Konfirmandin 90 Jahre alt.
Ich habe es etwas bedauert, dass  von unserem Jahrgang leider nur 13 ehemalige Konfirmanden zur Goldenen Konfirmation gekommen waren.
Die Kaffeerunde am Sonnabend war eine gelungene Gelegenheit sich nach vielen Jahren wieder zu sehen und mit dem einen und anderen Erinnerungen auszutauschen.
Der Gottesdienst zur Goldenen, Diamantenen und Gnaden - Konfirmation  war sehr feierlich und stand unter dem  Spruch  Sirach 30,16
Kein Reichtum ist zu vergleichen mit einem gesunden Körper,
und kein Gut gleicht der Freude des Herzens.
Die Einsegnung und das gemeinsame Abendmahl waren der würdige Abschluss vor dem Auszug der Konfirmanden nach dem Segen.


Mittwoch, 6. August 2014

Ein Spruch von Oscar Wilde auf einer Vitage - Karte

 

Diese Karte im A5-Format ist innen mit einer Geldtüte versehen, also für ein Geschenk gedacht. Meist werden ja so kleine oder schon etwas größere Geldgeschenke von uns Frauen für ein modisches persönliches Extra verwendet, welches wir uns sonst aus der Haushaltskasse nicht leisten würden. Also gefiel mir für diese Karte der Stempel-Spruch ( aus dem La-Blanche-Shop ) für diese besondere Karte.
Die Geldtüte innen habe ich aus sogenannter ` Blumenseide `  gefaltet. Das ist reisfestes und doch zartes transparentes Papier, ähnlich Decoupage-Papier.
Die Kartenvorlage und auch das romatische Damenbild habe ich von KANBAN.